Die etwas andere liberale Stimme aus der Hansestadt Lübeck

Rechtswidriger Lehrerstreik: Lobbyarbeit auf Kosten der Kinder

In Allgemein on 2. Juni 2010 at 16:03

Die Lübecker LINKEN begrüßen den für den 03. Juni 2010 angekündigten Lehrerstreik.

http://www.hl-live.de/aktuell/textstart.php?id=61445

Nun mag man ja von den erwähnten Maßnahmen der Landesregierung halten was man will. Völlig unstreitig ist ein beamteter Lehrer (wie jeder andere Beamte auch) nicht berechtigt zu streiken – als Ausgleich genießen Beamte Privilegien, von denen manch‘ Arbeitnehmer träumt! Streikt ein Beamter trotzdem, so hat er sich für diese Dienstpflichtverletzung disziplinarrechtlich zu verantworten. Das ist keinesfalls eine Erfindung der Landes-FDP, sondern schon seit Jahrzehnten gesetzlich vorgeschrieben. Würde das FDP-geführte Bildungsministerium die betreffenden Lehrer nicht darauf hinweisen, verstieße es seinerseits gegen seine beamtenrechtliche Fürsorgepflicht.

Deshalb halte ich es als Vater schulpflichtiger Kinder für verantwortungslos, ja, für eine bodenlose Frechheit, wenn Lehrer bereits den Eltern über die Schüler Unterrichtsausfall wegen des (rechtswidrigen) Streiks am 03. Juni ankündigen – und das noch unter dem Deckmantel der „Nächstenliebe“! Als ginge es den unmittelbar betroffenen Lehrern ausschließlich oder zumindest vorrangig um das Wohl der ihnen Anvertrauten, und nicht um die Abwendung persönlicher Nachteile (Arbeitszeitverlängerung)!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: